Der Garten Pavillon, die kleine Oase im Garten

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

der Garten Pavillon – die kleine Oase

[/vc_column_text][vc_column_text]

Ein Garten Pavillon bietet Ihnen einen Ort des Rückzuges und der Entspannung in ihrem Garten. In den warmen Sommermonaten schützt er vor den Sonnenstrahlen und spendet kühlen und angenehmen Schatten. Aber auch bei schlechtem Wetter schützt er Sie und ihre Gäste vor Regen.

Damit sind sie in Ihrem Garten vollkommen unabhängig. Welcher Pavillon der richtige für den jeweiligen Garten ist, hängt von der Verwendung und den dortigen Gegebenheiten ab.

Es gibt verschiedene Arten, welche auch unterschiedliche Vorteile aufweisen. Darüber sollte man sich vor dem Kauf informieren.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

Um die richtige Art des Garten Pavillon feststellen zu können, sollte man sich zunächst über die richtige Größe im Klaren sein. Eine Standardgröße entspricht in der Regel drei mal drei Quadratmetern. Unter so einer Fläche können mehrere Personen bequem Platz nehmen ohne sich drängen zu müssen.

Einen einfachen Pavillon aus Stoff erhalten Sie zum Beispiel schon für zirka 30 Euro. Sollte das Produkt ein wenig mehr Platz bieten, so empfiehlt sich eines mit den Maßen vier mal vier Metern. Ein solches Produkt in Verbindung mit einer Turmspitze bietet nicht nur mehr Platz für die Gäste, sondern ist auch gleichermaßen ein Hingucker.

Diese Spitze lässt sich in der Mitte in den meisten Fällen hochkurbeln und die meisten Pavillons verfügen auch über Seitenwände. Durch das spitz zulaufende Dach, kann sich der Regen nicht darauf sammeln und es ist noch wetterbeständiger. Solche Produkte gibt es schon im Preissegment bis 100 Euro.

Wer es noch größer möchte kann sogar Pavillons mit einem Durchmesser von 6 Metern erwerben. Diese sind in der Regel sechs- oder achteckig, da so eine höhere Stabilität gewährleistet wird. Ein solches Produkt eignet sich hervorragend für Firmen- oder große Familienfeiern im Freien.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

das Material

Bei der Art des Pavillons spielt natürlich auch das Material einen entscheidende Rolle. Hierbei ist es wichtig zu beachten, wie lange der Garten Pavillon stehen soll.

Je länger die Standzeit, umso wetterbeständiger sollte auch das Material sein. Bei handelsüblichen Pavillons gibt es Varianten aus Stoff, Holz und Metall.

Ein Produkt aus Stoff eignet sich nur für eine kurze und begrenzte Standzeit. Zum Beispiel über ein Wochenende für eine Feier. Ein weiter Vorteil des Stoffpavillons ist, dass er schnell und ohne große Anstrengung fast überall aufgebaut werden kann.

Es ist durchaus möglich, dass der Aufbau durch eine einzelne Person mit ein wenig Erfahrung erfolgen kann. Durch denn einfachen Aufbau ist diese Produkt leider gegenüber Wind sehr anfällig. Dadurch ist die Standzeit auch eher begrenzt.

Ein Holzpavillon ist dagegen für mehrere Jahre ausgelegt. Dieser wird sozusagen für die Ewigkeit gebaut. Es gibt solche Produkte in den unterschiedlichsten Varianten.

Zum Beispiel kann man diese offen oder mit Holzwänden und Fenstern erwerben. Einen soliden Holzpavillon kann man schon ab 500 Euro kaufen, nach oben sind hier allerdings keine Grenzen gesetzt.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

der Aufbau

[/vc_column_text][vc_column_text]

Für den Aufbau ist ein wenig handwerkliches Geschick gefragt. Natürlich gibt es auch Firmen, welche den Aufbau übernehmen. Der Vorteil eines solchen Produktes, welches zum Beispiel geschlossen ist ist, dass man es das ganze Jahr über nutzen kann.

Der Einbau einer Heizung ist möglich, sodass der Holzpavillon auch im Winter einen Rückzugsort bieten kann. Bei diesem Produkt ist es allerdings wichtig, dass man sich über den Aufstellungsort im Klaren ist. Ein umbauen gestaltet sich in der Regel sehr schwierig. Eine solide Zwischenlösung zwischen dem Holz- und dem Stoffpavillon bietet der Metallpavillon.

Dieser kann problemlos mehrere Wochen oder Monate an einem gewünschten Ort stehen. Die meisten Produkte dieser Art verfügen über ein Dach, aber selten über Seitenwände. Daher sind sie eher für die Sommermonate geeignet. Da eine Pavillon aus Metall über eine stabile Verarbeitung verfügt, halten diese Produkte oft über mehre Jahr trotz häufigeren Auf- und Abbau.

Die meisten Metallpavillons verfügen über aufwendig verzierte Eckteile und machen ihn zum Schmuckstück Ihres Gartens.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][vc_single_image][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Pavillonkauf – worauf muss ich achten?

Der erste Punkt, welchen es zu beachten gilt, ist die richtige Größe. Diese variiert je nach Garten und Verwendungszweck. Gegebenenfalls sollte man die vorgesehene Fläche erst einmal vermessen.
Danach folgt die Wahl eines offenen oder geschlossenen Pavillons. Hier ist die Verwendungsdauer, ob ganzjährig oder nur ein paar Wochen, ausschlaggebend.
Der dritte Tipp ist auf das richtige Material zu achten. Auch hier spielt die Stand-dauer eine entscheidende Rolle. Jedes Material verfügt über andere Vorteile. Diese sind beim Kauf ebenfalls zu berücksichtigen.

Zum Schluss sollten Sie noch auf die Ausstattung und Qualität achten. An sehr billigen Modellen hat man oft nur kurz Freude. Bei soliden Pavillons sammelt sich kein Wasser durch Verstrebungen auf dem Dach. Bei geschlossenen Produkten sollten sich die Seitenteile mittel Reißverschluss verschließen lassen. So wird dem Wind keine Angriffsfläche geboten.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]