Die optimale Garten Bewässerung

Wer einen Garten sein eigen nennt wird mit hoher Wahrscheinlichkeit diesen auch mit Blumen, Sträuchern oder Bäumen bepflanzt haben. Denn der Blick ins Grüne dient nicht nur der Entspannung sondern bietet zahlreichen Lebewesen einen Wohnraum bzw. Rückzugsort.

Damit deine Pflanzen und Blumen prächtig wachsen und gedeihen benötigen sie vor allem Wasser. Doch genau das ist in den Sommermonaten eher rar und eine zusätzliche Garten Bewässerung der Vegetation notwendig. Wann und wie oft sollte man also idealerweise Pflanzen richtig gießen? Welche Pflanzen und Kräuter brauchen viel Wasser und welche weniger?

Schon kleine Fehler bei der Garten Bewässerung können nachhaltig einen großen Schaden anrichten. Wir möchten Dir mit diesem Beitrag einige Anhaltspunkte zum richtigen Bewässerung deines Gartens geben.

Garten Bewässerung

Die richtige Uhrzeit

Die optimale Uhrzeit um seine Blumen und Pflanzen mit Wasser zu versorgen ist am morgen zwischen drei und vier Uhr. Ja, das hast du leider richtig gelesen. Zwischen drei und vier Uhr am morgen. Denn zu dieser Zeit ist der Boden kühl und das Gießwasser kann nicht so schnell verdunsten. Vielmehr sickert es ungehindert in den Boden und kann so problemlos zu den Wurzeln durchdringen.

Gut, wir verstehen dass sich kaum einer die Mühe machen wird zu dieser Zeit in den Garten zu stapfen um die Blumen zu gießen. Hier könnte ein automatischer Rasensprenger die Arbeit übernehmen. Mittels einer Zeitschaltuhr würde der Garten immer zur gleichen Zeit bewässert. 

Der Haken an der Sache: ein Rasensprenger ist nur für relativ große Flächen (ab etwa 6m²) geeignet, kommt als auch nicht für jeden Garten in Frage. Zudem wird auch ein Rasensprenger natürlich nie alle Ecken erreichen. Er dient daher vielmehr als Unterstützung.

Wer die Kosten oder den Aufwand für einen automatischen Rasensprenger scheut und viel lieber selbst gießen möchte, der sollte dies unbedingt am morgen tun und etwas früher aufstehen.

Auch morgens um sechs Uhr ist (noch) eine passable Zeit um die Pflanzen zu gießen.

Gardena Viereckregner*
  • Flexibel einsetzbar: Durch den stabilen Standfuß kann der Viereckregner ZoomMaxx beliebig...
  • Präzise Einstellung: Stufenlose Einstellung der Reichweite und Sprengbreite. So passt...
  • Kontrollierter Wasserverbrauch: Die Wassermengenregulierung ermöglicht eine stufenlose...
  • Benutzerfreundliche Reinigung: Der integrierte Feinfilter schützt vor Sand und Schmutz....

Hinweis: Letzte Aktualisierung am 19.02.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie bewässert man den Garten richtig?

Jeder Hobbygärtner weiß (oder sollte wissen) dass die Blätter bei der Garten Bewässerung nicht nass werden sollten. Stattdessen soll das Wasser unter die Blätter und Zweige der Pflanze gegossen werden. So kann das Wasser ungehindert zu den Wurzeln vordringen. Nasse Blätter fördern zudem den Befall durch Schnecken.

Sollte der Boden sehr trocken sein, so wie es beispielsweise im Hochsommer schnell der Fall sein kann, sollte der Boden vor dem gießen mit einer Harke aufgelockert werden.

Durch das Auflockern werden Hohlräume entfernt und das Wasser hat es leichter durchzudringen.

Wenn eine Pflanze permanent der Sonne ausgesetzt ist, benötigt diese natürlich mehr Wasser als ein Schattenwuchs. Die optimale Wassermenge findest Du in der kleinen Steckkarte, welche Pflanzen beim Kauf beigefügt sind oder auf der Samenpackung. 

Aber auch exotische Pflanzen wie beispielsweise die chinesische Hanfpalme (Partnerlink) benötigen eine ausreichende Bewässerung.

Als Faustregel lässt sich jedoch sagen: Je größer die Blätter, desto mehr Wasser benötigen die Pflanzen. Einen Unterschied gibt es jedoch bei Mediterranen Pflanzen, wie Thymian und Rosmarin:

Diese brauchen erst Flüssigkeit, wenn der Boden ausgetrocknet ist. Auch nach einem Gewitter sollte man gießen, denn ein Schauer schafft es meist nicht bis zu den Wurzeln der Pflanzen.

Rasensprenger kaufen

Falls du zum gießen noch einen Wecker benötigst, wirst Du hier fündig*. Wir wünschen fröhliches bewässern!

Praxisttipp: Achte unbedingt darauf dass Du die Pflanzen am morgen gießt. Abends ist der Boden aufgeheizt und das Wasser verdunstet relativ schnell. Dies bedeutet dass du wesentlich mehr Wasser (Folgekosten beachten!) benötigst um die Pflanzen zu bewässern.

Fazit

Das frühe aufstehen ist vielleicht nicht jedermanns Sache und gegebenenfalls wirst du nun sagen dass es bisher ja auch geklappt hat, aber probier es doch einfach mal aus! Deine Blumen und Pflanzen werden es dir danken!​

Leave a Comment:

*
*